Knapp fünf Monate nach den Feuerwehren startet am 30.August auch der Rettungsdienst im Leitstellenbereich Amberg mit dem Digitalfunk. Nach Ertüchtigung der Fahrzeuge und Schulung der Mitarbeiter der durchführenden Organisationen im Rettungsdienst gab die ILS um 9 Uhr den Startschuss. Sämtliche Rettungs- und Krankentransportwagen der 13 Rettungswachen, die Notarzteinsatzfahrzeuge sowie die Fahrzeuge der Bereitschaften und anderen Hilfsorganisationen wurden technisch für den Umstieg umgerüstet. Allerdings bleibt, wie bei den Feuerwehren auch, der Analogfunk für Alarmierung und Rückfallebene erhalten.

Mit dieser Umstellung ist die Migration in den Tetra-Funkbetrieb im ILS-Bereich Amberg nun abgeschlossen. Die arbeitsreichen Jahre zur Vorbereitung der Inbetriebnahme haben sich gelohnt, alle Feuerwehren und Hilfsorganisationen in Amberg, Amberg-Sulzbach und Schwandorf können sich nun auf eine zeitgemäße Funktechnik verlassen. (tc)